Dieses Jahr ist unsere Praxis vom  24. bis 29.12. 2018 geschlossen. Vertretung: Dr. Heidelberger und Kollegen, Odenheim (Tel.:07259-8290)

Hausärztlicher Notdienst am Krankenhaus Bruchsal: Einheitl. RufNr.: 116 117

Grippeimpfung mit neuem, tetravalentem Impfstoff 2018/19 ab Anfang Oktober!

 

Unsere Praxis steht auch für die Ausbildung von Studierenden und die Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin zur Verfügung (s. auch Kooperation mit der Abteilung Allgemeinmedizin der Universität Heidelberg)

 

25 Jahre AGFÖ (s. auch Seite Kooperation/Gemeindemedizin):

2016 feierte die Arbeitsgemeinschaft Gesundheitsförderung Östringen ihr 25jähriges Bestehen mit Festredner Dr. Werner Bartens (Süddeutsche Zeitung), der - wie auch Prof.Wiesemann - vor zuviel Medizin warnte. Das Kooperationsangebot von Stadtverwaltung und Ärzteschaft informiert in einem jährlich aktualisierten Gesundheitsführer über die gesundheitsfördernden Gruppenangebote (auch über www.östringen.de). Ansprechpartner: Frau Erika Weih (Sprecherin der Übungsleiterinnen), Frau Daniela Römer und Herr Wolfgang Braunecker (Stadtverwaltung) und Prof. A. Wiesemann (medizinisch-wisssenschaftl. Leitung). Bürgermeister Geider bedankte sich für die hervorragende Arbeit der AGFÖ bei Prof.Wiesemann und allen weiterren Verantwortlichen, insbesondere auch bei den Übungsleiterinnen.

 

Wissenswertes:

Patientenschulungen werden in unserer Praxis von Zeit zu Zeit durchgeführt (u.a.zu Diabetes und Asthma). Fragen Sie bitte danach.

Wichtig: Impfpass immer wieder einmal in der Praxis kontrollieren lassen! Medikamenten-Verordnungsplan mitbringen!

Gesundes Altern: Vortrag auf der Seite von Prof.Wiesemann zum Download.

Unser Honorar ist im Wesentlichen eine Pauschale pro Quartal und Patient, unabhängig davon wie häufig sie uns brauchen. Wir bewahren sie auch vor unnötigen oder unangemessenen Untersuchungen, wir wollen, dass sie gesund bleiben; in diesem Zusammenhang raten wir auch von machen sog. IGEL-Leistungen ab und fördern die HausarztZentrierteVersorgung (HZV).

Wir stehen ggf. auch für eine Zweitmeinung zur Verfügung (Herzkatheter, Wirbelsäulen- und Gelenkoperationen, altersassoziierte chronische Erkrankungen), können auch andere Kollegen empfehlen.

Überweisungen:

Bitte denken sie daran, dass spezialärztliche Behandlungen in der Regel nur Sinn machen, wenn wir als Hausarztpraxis eingebunden bleiben, so dass wir -bis auf Ausnahmen- immer einen Bericht benötigen.

VERAH: Versorgungsassistentin in der Hausarztpraxis

Unsere medizinischen Fachangestellten Sabine Karch und Isabell Vetter haben die Fortbildung zur VERAH erfolgreich absolviert und stehen für besonder Aufgaben zur Verfügung.